Reparatur und Verkauf von Djemben, Basstrommeln, Koras, Balafonen

Ursula Branscheid-Kouyaté bietet Reparaturservice an:
Wenn das Fell Ihrer Djembé gerissen ist, kann die Djembé für 80,- € (inkl. Fell) neu bespannt werden,
bei kleinen Djemben gebe ich je nach Größe Nachlass. Reparaturen am Korpus, Nachschleifen kann bei Bedarf erfolgen.
Ersatzteile wie Original-Schnüre oder Felle sind zu haben.

Lenke Djembe djembe basstrommel
Wunderschöne Djemben aus Lenke-, Dimbo- und Mango-Holz sind ständig vorhanden,
sowie Basstrommeln und Koras. Djemben (große) 240,- € und 320,- € (Lenke).
Basstrommel-Set aus dem Senegal und Mali inkl. Glocken und Stöcke 750,- € – 850,- €.

kora kora Balafon
Koras mit
Holzstimmschlüsseln
aus Mali 510,- €.
Korataschen
aus Mali 55,- €.
Balafone (7 Töne pro Oktave) aus Niagassola/Guinea, wo sich das UNESCO-geschützte Ur-Balafon von 1205 befindet.
Nach dem Ur-Balafon gestimmte Instrumente (17 - 19 Platten) 380,- bis 400,- €.
Auf Anfrage auch F-Dur oder C-Dur-Balafone.

Wichtige Hinweise:

  • Koras dürfen nie mit Ziegenfell bespannt sein. Es hält die F-Dur-Spannung der Saiten nicht aus und platzt spätestens nach ein paar Wochen. Auf seriösen Koras ist immer Rinderfell.
  • Stimmung unbedingt in F-Dur (nicht F lydisch, das sind Spezial-Stimmungen (z. T. in Mali, Gambia), die wichtigsten Basis-Melodien sind in Dur, genannt "silaba"). Ich zeige Euch die Stimmung der Saiten.
  • Bei mir bekommt Ihr auch Ersatz-Saiten, Angelschnüre jeglicher Dicke aus Mali. Bitte niemals mit Gitarren-Saiten experimentieren (sie sind meistens eh zu kurz, außerdem halten sie dem Zug nicht stand, reißen sofort wieder), Harfensaiten sind viel zu hart, die Spannung auf Harfen ist sehr viel stärker.
  • Ich habe auch Ersatz-Schlüssel, Ersatz-Stege oder -eisenringe.
  • Koras mit trad. Stimmringen aus geflochtener Rinderhaut spiele ich gerne, empfehle sie aber nicht für den Einstieg.
  • Koras mit Gitarren-Mechaniken kann ich auf Anfrage besorgen (ca. 800,-). Mich persönlich nervt aber das viele Schrauben eher.
  • Koras muss man selber ausprobieren, möglichst mehrere zur Auswahl: Es gibt unterschiedliche Abstände zwischen Haltestäben und Saiten. Das muss man mit seinen eigenen Händen ausprobieren, am besten anhand einer einfachen traditionellen Melodie.
  • Koras u. Balafone sollte man bei jemandem kaufen, der auch selber spielt. Es gibt zu viele Einzelheiten zu wissen, und beim Kauf eine erste einfache Original-Melodie zu lernen, ist sinnvoll. Vielleicht singt Ihr auch gerne und lernt die traditionellen Lieder dazu.